Staffel II, #6: Hidgi’s neuer Kampfhund… (Rätsel gelöst! → Stefan Willi Höcht)

Hidgi Chuan Cult Berlin, Hidgi Chuan Sect Community, Jesse A. Sievers, Jesse Sievers, Stefan Höcht, Stefan Willi Höcht

Willkommen beim lustigen Ratespiel „Wer bin ich II?“!!
3D Yin-yang↓Hier Darsteller No. II.6↓ 3D Yin-yang

Screenshot_2019-02-15 Dibil - Franz De Byl

[Das Video ist zwischenzeitlich von der RuTube-Platform entfernt worden. Wir haben es jedoch der Nachwelt erhalten und mit Hilfe einer israelischen Software downgeloadet. Zusätzlich sind hier noch zwei Transkripte: 1. Transkript_engl. / 2. Transkript_deutsch ]

Achtung! Bissiger Vollpfosten! Bevor ihr dieses (…und noch ein paar andere, ziemlich genau gleiche) Video(s) anguckt, solltet ihr prüfen, ob eure Tetanus-Impfung noch ausreichend Schutz bietet – ansonsten unbedingt erst ein ImpfUpdate vornehmen!!! Dieser brandige Delinquent steckt voller krankmachender und hochinfektiöser Bazillen vom Typ Chuanose Hidginum…spuckspeifauch…und kotz!

↑ Who the fuck ist diese Person? ↑

Werbeanzeigen

5 Gedanken zu “Staffel II, #6: Hidgi’s neuer Kampfhund… (Rätsel gelöst! → Stefan Willi Höcht)

  1. Achtung! Anmerkung der Redaktion:
    Die nachfolgende Erklärung wurde auf den 16.02.2019 zurückdatiert, damit sie an gleicher Stelle und in gleicher chronologischer Reihenfolge im Austausch zu einem irrtümlich zunächst veröffentlichten und genehmigten Kommentar Franz de Bÿl’s erscheint:

    Franz de Bÿl wollte uns über eine neu aufgeflammte, gegen ihn gerichtete Stalking- und Verleumdungsserie informieren, die er uns wie folgt schilderte:
    „Am Mittwoch, dem 30.01.19 fing es an, da war plötzlich ein Haufen Hundescheiße auf meine Türklinke und ans Schaufenster gedrückt/geklebt – eine echte Sauerei! Kam mir vor wie W.C. Fields („Wer kleine Kinder und Hunde hasst, kann kein schlechter Mensch nssein…“). Um Mitternacht dann klingelte das Telefon mehrfach – ich hab das am nächsten Morgen gesehen und zurückgerufen, um zu fragen, wer und was usw. Es meldete sich ein Sushi-Restaurant und der Mitarbeiter erzählte, dass er in der Nacht eine Bestellung für mich aufgenommen habe und das noch liefern wollte. Ich sagte, dass ich dafür nicht in Frage kommen kann, weil gepennt usw. Damit musste er sich zufrieden geben. Er tat mir leid, weil es offenbar eine sehr große und teure Lieferung gewesen war…wir haben deshalb verabredet, in Kontakt zu bleiben, falls wir den Täter irgendwann ermitteln könnten.
    Jedenfalls ging das Spiel dann noch über eine Woche täglich so weiter. Pizza, thailändisch, chinesisch, spanisch…undundund – das volle Programm – immer hatte ein „Franz de Byl“ angerufen und einen Haufen Zeugs für seine Parties bestellt…- bis die Lieferandos und Kollegen dann endlich begriffen haben, dass man besser nicht jedem Idioten, der irgendwas bestellt, einfach glauben sollte…alle waren ein- und demselben Betrüger aufgesessen, der sogar mit meinem Namen und Adresse usw. ganz problemlos ein Kundenkonto eröffnen konnte…, tscha peinlich, oder?
    Jedenfalls habe ich sofort begriffen, dass es sich nur um eine dieser berüchtigten „Humanitarian Actions“ des großen Gurus Idji Xuan aka Hidgi Chuan aka Alain Schmitt (…Hadschi Halef Omar Ben Hadschi…ihr wisst schon…) handeln könne – diesmal zum erheblichen Nachteil der Pizzabäcker und sonstigen Futterfahrdienste (Gesamtschaden ca. 800,00 €).
    Fazit:
    Von der Hundescheiße habe ich eine kleine Menge in Frischhaltefolie und in eine kleine Schachtel verpackt im Kühlschrank aufbewahrt (DNA…ich weiß ziemlich genau, um welchen Hund es sich eigentlich nur handeln kann) und der o.g. erste Geschädigte hat auf diesem RuTube-Video – dessen Link ich ihm geschickt hatte – die Stimme des „mit süddeutschem Akzent sprechenden Bestellers“ wiedererkannt, weil sie sehr markant sei.
    Drei Jahre nach der ersten Intifada gegen mich werde ich also wieder gesteinigt und gepeinigt – der Guru hetzt und setzt jeden Sekten-Neuzugang offenbar erst einmal auf mich / an. Wie auch immer: Nachdem die Lieferversuche eingestellt waren, vor etwa vier Tagen, dachte ich schon, dass dem Dorfdepp hoffentlich die Puste ausgegangen wäre – falsch! Gestern meldete sich ein Nachbar von um die Ecke, Herderstr. 9, der meinte, er hätte per anonymer, aber ordentlich frankierter Briefpost folgendes Verleumderschreiben erhalten…“

    [→ → → s. Antwort von In.Sekten.Gift! unter dem Kommentar . Anm. d. Red.]
    „Also wieder und wieder the same old story…nur könnte man sagen: erheblich viel „liebloser“ – hier stimmt jetzt nun garnichts mehr, richtig hingerotzt und voller Rechtschreibfehler usw.usw….naja, es geht ja auch nicht darum, sondern nur darum, dass irgendwas davon „hängen bleibt“ – System: Tom Dooley…https://de.wikipedia.org/wiki/Tom_Dooley_(Lied).
    In meinem Fall aber heißt die tatsächliche Mörderin Jesse A. Sievers – und diese grauslige Hermaphrodite werde ich jetzt nicht mehr schützen. Sie will es nicht anders…“

    Wir haben diesen Kommentar versehentlich veröffentlicht, obwohl Franz de Bÿl sich darin selbst dahingehend hätte strafbar gemacht haben können, indem er Herrn Höcht als einzig möglichen Täter bezichtigt hatte. Die betreffenden Stellen haben wir bei dem vorstehenden Report nun gestrichen und bitten um Entschuldigung.
    In.Sekten.Gift! meint dazu: Art, Methodik und das kaum noch zu unterbietende Niveau der geschilderten Angriffe auf das soziale und mediale Umfeld, den Lebensraum und die Person selbst sind typisch für Alain Schmitt und seine Follower. Alain Schmitt macht sich dabei nie selbst strafbar sondern schickt stets seine Anhänger „in die Schlacht“. Wir zweifeln daher nicht im geringsten daran, dass auch hinter den von FdB aktuell geschilderten Einschüchterungsaktionen der Guru Hidji Chuan steckt und die diesmal ausführende Täterschaft bei Herrn Stefan Höcht zu suchen ist. Deshalb hoffen wir, dass es Franz de Bÿl gelingen wird, zumindest einen Teil der ihm widerfahrenen Straftaten aufklären und sühnen zu können.

    Liken

  2. Wir wissen jetzt, um wen es sich handelt! Dieser „mutmaßliche“ Serienverleumder, Seriencyberbuller, Serientäter in Sachen Restaurantbetrug undundund… heißt:
    Stefan Höcht, geb. am 23.04.1993 in Friedenfels
    in Berlin vermutlich wohnhaft bei:
    Melanie Woiski, (Adresse aus Datenschutzgründen entfernt, obwohl sie ja eigentlich schon jede/r längst kennt…), 12345 Berlin, ist ja quasi ’ne Firma…
    Facebook-Profile:
    “Ste Gan” (https://www.facebook.com/stefan.hoecht)
    “Grenzgaenger Food” (https://www.facebook.com/Grenzsprenger1.0/)
    hier hat er eine eMail-Adresse angegeben:
    stefan93.hoecht@t-online.de
    Damit solltest du weiterkommen, lieber Franz! Viel Glück und sag Bescheid, wenn du noch weitere Hilfe und Investigationen brauchst – das In.Sekten.Gift! – Team

    Liken

  3. Jupp! Ganz heißen Dung für diese tollen Nachrichten – dann gehe ich morgen gleich mal zum zuständigen Polizeirevier. Wird nämlich Zeit, diesen Wixxer loszuwerden: Heute waren meine eMail-Boxes mit runden 100 so genannten „Bestätigungsmails“ zugespamt. Das – ich meine natürlich: Irgendein Arschloch hat sich mit meinen mail-Adressen als „Mitglied“ bei lauter Newsletter-Portalen u.a. angemeldet…bei dem sind echt alle Schrauben locker…hier ein Auszug:

    Ich denke, dass sich mit der von diesem Hacker vorgenommenen „Auswahl“ der von ihm mit meiner ungefragten Mitgliedschaft beglückten Adressaten sicher auch noch einiges an Rückschlüssen ziehen lassen wird – ich werde die gesamten Sendeprotokolle auf jeden Fall speichern…

    Liken

  4. Stefan Höcht alias „StefanFlex“ lobpreist den Leuchtenden Messias, seinen personal Jesus (Originalton Hidgi Chuan: „Ich bin nicht Jesus, aber fast…“). Eine völlig unabhängige und null Schleichwerbung enthaltende Videoproduktion der Hidgi Chuan Promotions Ltd. Malta…gesponsert von der Bank of Valetta usw.

    Dieses Video enthält derart wenig Eigenlob und Eigenbesudel, dass sich ein gewisser Hugo Prat Oller dringend gezwungen sah, den Glaubwürdigkeitsfaktor noch durch diesen Kommentar massiv zu bestärken:

    Hugo Prat Oller
    vor 2 Monaten
    Mein Geschiche mit Hidgi ist ein bischen wie deins. Sehr gut! Eintschuldigung fur mein Deutsch.

    Was für eine Scheiße!!!!!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.