Super-GAU in Hidgi-Chuan’s YouTube-Megastore!

Hidgi Chuan Cult Berlin, Hidgi Chuan Sect Community

↑START↑

Besuchen Sie auch unseren NEWSLETTER auf Facebook
mit den aktuellen Berichten aus der internationalen  CULT-Szene

[english version]

„…alle Ideologien funktionieren nach dem gleichen Grundprinzip: Wie kann ich – weil ich nichts Anständiges gelernt habe – möglichst vielen Menschen möglichst viel Geld aus der Tasche ziehen. Der Unterschied zu gewöhnlichen Gaunern ist, dass diese dafür ins Gefängnis kommen. Ideologische Quatschköpfe (ob politische oder religiöse) werden von ihren Opfern für ihre Untaten auch noch verehrt.“ (Bernd Kammermeier in einem Kommentar an Horst Herrmann)

Das ist jetzt mal ein erster, echter Durchbruch und Sieg all derer, die von dem französischen Guru von Algrange, Alain Schmitt alias „Hidgi Chuan“ (vormals „Idji Xuan“) und seinen berlin-spanischen Gefolgsleuten seit Jahren diffamiert, verhöhnt, verleumdet, gestalkt und verfolgt worden sind:

Hidgi Chuan’s YT-Kanal wurde am 18. Januar 2020 von YouTube dicht gemacht, gekündigt, gelöscht…komplett eliminiert und terminiert!

Hurra! Diese Tatsache kommt einem virtuellen Exitus des Gourou d’Algrange gleich, dem ja per Gerichtsbeschluss nach dem Verbot seiner damaligen Sekte „Minh Vacma“ untersagt worden war, jemals wieder eine neue Sekte zu gründen. Weshalb er nach Berlin kam, nach Deutschland, dem einzigen Land in Europa (…and the entire world…?), das mit den freizügigsten Sexual- und Prostitutions-Strafgesetzen aufwartet und deshalb all solche Leute mit offenen Armen empfängt! Und von Berlin aus hat er dann seine YouTube-Offensive gestartet – von der französischen Presse damals schon arglistig beobachtet:

Screenshot_2020-02-16 Le gourou d’Algrange rebondit sur… YouTube
Motto: Wie gründe ich eine neue Sekte, ohne eine neue Sekte zu gründen? Na klar: Im Internet! Und seither baute Alain Schmitt mit tatkräftigster Unterstützung einer gewissen „Kiniku“ alias Melanie Woiski als Kamerafrau und Wohnungsgeberin für die gesamte Schmitt-family (Tochter Annaelle, Schmitt’s Dauerverlobte und Clanchefin „Helena“ alias Laurence Liégeois) einen YT-Gemischtwarenmegastore mit bis zuletzt ca. 200 Videos auf. Unabhängig davon wurden eigene Webseiten angemeldet (s. z.B. eine Website komplett zum Download unter:

„Adventures_Of_The_Team_Full_Web“

und natürlich alle möglichen social media-Plattformen mit Posts, Blogs, Videos, Tweets …und allem was überhaupt reinging, zugekleistert, zugespamt, zugemüllt. Zeitweise verging kein Tag, an dem nicht Schmitt selber oder eine(r) seiner FahnenträgerIn ein Video oder einen Blog ins Netz schmierte. In den meisten Fällen natürlich anonym (…was aber seit unseren Bemühungen nicht mehr so einfach war,…wir bösen Spielverderber …harhar ☺) und mit Aliasen – aber quasi immer mit mitgeliefertem Videobeweis, …zumindest, wenn manfrau eben die bürgerlichen Namen durch uns in Erfahrung gebracht hatte.
Diese Form der h-ICH-i- Netzdauernabelschau konnte auf die Dauer nicht gut gehen – Schmitt und seine Leute haben mit ihren Videos 
nämlich jede Menge völlig unbescholtener Mitbürger auf übelste Weise diffamiert, angeprangert und beleidigt. Dabei konnten sie stets auf die Rückendeckung von YouTube – aber auch WordPress, Twitter, Facebook und den meisten anderen hoffen…Nein: setzen! Denn je bösartiger, verbrecherischer und heimtückischer eine Internetveröffentlichung ist, desto gewaltiger die Menge von Klicks und ergo das Ranking – und daraus folgernd: Die Einnahmen des Hidgi-Chuan – denn bei den Hidgi’s gibt’s natürlich nur EINE Kasse.
Diese Riesensauereien lieben die IT-Magnaten in und um Google herum geradezu: Werbung verkauft man schon immer am besten mit Sex & Crime.

Auf dem YT-Kanal von Alain Schmitt alias „Hidgi Chuan“ fanden sich daher nicht nur die üblichen, aus dem Material anderer Guru-Kollegen (…die ja alle voneinander abschreiben) oder auch aus Filmen oder Sendungen zusammengeklebten und mit Sprach- und Kommentarbotschaften ausgestatteten Videos des Großen Hidgi, sondern eben auch unerhörte und hochkriminelle Hass- und Verleumdungsvideos zu einzelnen – und stets namentlich genannten und angeprangerten – Menschen, die dem Hidgi mal doof gekommen oder ihm einfach im Weg waren. Dabei hat sich der Hidgi nicht große Mühe gemacht und seine verhassten Zielpersonen auch immer nur mit den gleichen üblen Nachreden beworfen:

  • Kinderschänder, Kinderficker, Pädophile
  • Judenhasser, Nazis, Faschisten
  • Diffamierer von Blinden (???…jaja, wir wissen…ist aber doch so! Das musste immer rein…)
  • Vergewaltiger, Schläger, Alkoholiker usw.
  • Steuerhinterzieher, Geldsäcke, Betrüger ff.
  • Ja, in einem Fall sogar Mörder! Hier der Versuch einer Gegendarstellung der betroffenen „Oasis de Lentiourel“ – Herzlichen Glückwunsch zur Löschung!

Kurz: Alles das, was ihm selbst schon in Frankreich vorgeworfen wurde…er brauchte eigentlich nur seine eigene Akte quasi umzumünzen – den Spieß einfach umzudrehen…

Naja, jedenfalls ist damit jetzt ein für allemal Schluss! Wer seit dem 18.01.2020 den Kanal von Hidgi Chuan aufruft, wird diesen Bildschirm sehen:

https://www.youtube.com/channel/UCSJZstmOwGHZcazBqzTkGzA

Screenshot_2020-02-16 YouTube



Schön aufgeräumt…nicht?
Hallelujah!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.