Willkommen beim lustigen Ratespiel „Wer bin ich II?“!!
3D Yin-yang↓Hier Darsteller No. II.4↓ 3D Yin-yang

Screenshot_2019-02-18 Franz de Bÿl (debil) tötet mich durchs Internet - Franz de Bÿl (debil) kills me through the internet

Im Zwielicht – wohl damit sie niemand dabei ertappt – flunkert sich hier ein weiblicher Pinocchio um Kopf und Kragen. Was wie ein Bekenntnis rüberkommen soll, entwickelt sich am Ende jedoch als Geständnis. Wer es schaffen sollte, der Videovorführung  wirklich bis zum letzten Frame beizuwohnen, wird kurz vor Schluss überrascht eine Suizidankündigung  vernehmen, die ihn aus dem an dieser Stelle längst eingetretenen Nickerchen hochreissen könnte. Aber selbst die ist nur heiße Luft: Diese traurige Stimmungskanone hatte das gleiche Video unter ihrem bürgerlichen Namen bereits im Dezember 2017 auf mehreren Portalen hochgeladen. Alle Videos wurden dann später wieder entfernt. Nun hat das RuTube-Member 5197184 das selbige Machwerk wieder hochgeladen. Die Darstellerin erfreut sich jedoch wider alle Erwartungen unverändert bester Gesundheit. getreu dem Motto..“und wenn sie nicht gestorben ist, so lebt sie noch heute“.

↑ Who the fuck ist diese Peron? ↑
Wer ist das???

 

Werbeanzeigen
Hidgi Chuan Cult Berlin, Hidgi Chuan Sect Community, Jesse A. Sievers, Jesse Sievers

7 Gedanken zu “Staffel II, #4: Eine Märchentante im freien Fall (Rätsel gelöst! → Jesse Sievers)

  1. Hi folks,
    I know this girl. Her name is Jesse, family name Sievers. She has a flat in Monumentenstreet near the Kreuzberg. I once was a member of a band project of hers, for a very short time and had to say goodbye after a few days when she started to try to recruit me for that Idji Xuan community. Jesus! I’m so glad I escaped just in time and stayed any longer with the band! Another former member is also living in her house. Jesse organized the flat for him but he split from the band anyway too. Jesse was very upset about that because she thought that she already got him for the cult. Good luck, Franz!

    Liken

  2. Na klar, kein Zweifel! Das ist Jesse Sievers! Sie stellt sich in einigen früheren Online-„Werken“ von ihr ja regelmäßig selbst vor – z.B. in diesem Blog:
    https://jessesieversblog.wordpress.com/
    In diesem Blog stellt sie die Kurzzeit-Affaire zwischen ihr und dem Musiker Franz de Byl – gelinde gesagt – höchst eigenwillig und reichlich verdreht dar. Und sie zeigt einen Beschluss des Landgerichts Berlin, nach dem Franz de Byl verdonnert wird, das und jenes nicht mehr sagen und schreiben und veröffentlichen zu dürfen.
    Dumm ist nur, dass FdB das alles nie geschrieben und publiziert hatte! Diese Formulierungen entstammen dem „idjixuanblog“, und den hat FdB nicht zu verantworten. Deshalb konnte er diese Formulierungen eben auch nicht entfernen – Beschluss hin, Beschluss her! Erst durch ein Urteil des Kammergerichts wurde der folgenschwere Justizirrtum des Landgerichts korrigiert. Das ist aber dem GröGuraZ und folglich allen seinen Adlaten völlig wurscht…weil’s halt nicht in den Kram passt!

    Gefällt 1 Person

  3. Ja, stimmt, ich kenne den Blog auch – da haben sie Franz de Bÿl gewaltig einen in die Schuhe geschoben. Aber der Franz hätte ja die Namen der Autoren des „idjixuanblog“ verraten können, denn er kennt die doch! Hat er aber nicht! Kein Ton, wie der alte Kohl damals, hahaha. Aber die allergrößte Schweinerei ist doch, dass der ganze Clan, aber vor allem diese Jesse Sievers den Franz mit Anzeigen überzogen hatte – sie hat selbst davor nicht zurückgeschreckt, ihn wegen sexueller Belästigung, Freiheitsberaubung und Körperverletzung beim Familiengericht anzuzeigen – in dem YouTube-Video:
    https://www.youtube.com/channel/UCCbxMh9P0jsHM_j_dm6q6dg
    , was sie unter dem Decknamen „Liv Sholl“ hochgeladen hat, zeigt sie dann auch noch ganz stolz ihre „Arbeit“ vor!! Es ist unglaublich! Solch eine abgründige und hinterhältige Bosheit! Ich habe mal den betreffenden Teil aus dem Video herausgeschnitten, das müsst ihr euch angucken! Insbesondere die ins Englische „übersetzten“ Untertexte…JS traut sich nicht, das Wort „Vergewaltigung“ auszusprechen, in der englischen Übersetzung heißt es aber unmissverständlich „rape“.

    Jesse Sievers in „He did it – it was not my fault“…Auszug
    Ich weiß von Franz, dass er so lange kämpfen wird, bis diese Lügnerin ein Geständnis ablegt und endlich die Wahrheit sagen wird: Sie hat alle ihre Anzeigen und Vorwürfe Franz de Bÿl gegenüber eingehend mit ihrem „Master“ abgesprochen und in seinem Auftrag gemacht! Alain Schmitt hat das von ihr verlangt und sie hat es gemacht! Wie bei Charles Manson…

    Liken

  4. Jesse Sievers hat das Video offenbar vor ein paar Tagen selbst herausgenommen. Der channel von „Liv Sholl“ ist noch da, vielleicht will JS ja demnächst noch irgendwas „Neues“ da wieder raufpacken. Jedenfalls haben wir noch einen screenshot vom 20.02.19, der den Eintrag aus der Google-Suche zeigt:

    Und einen vom 15.09.18, der den Kanal von „Liv Sholl“ alias Jesse Sievers mit dem einzigen Upload seit 2016 und natürlich – welche totale Überraschung – den großen Meister Idji Xuan mit drei seiner unglaublichen Videos anpreist.

    Das ganze Video können sich Hartgesottene oder auch Menschen, die an Schlaflosigkeit leiden (wirkt 10x besser als Hoggar Night), hier angucken:
    he-did-it-it-is-not-my-fault.mp4
    Ich finde es wichtig, dieses Video zu zeigen, da jeder mehr als deutlich darin sehen kann, dass diese ganze Legende mit de Byl’s Untaten ganz einfach nicht stimmen kann und nur ein Vorwand für die Reinwaschung des eigentlichen Täters ist!

    Liken

  5. In.Sekten.Gift! ist ja im Besitz vieler Dateien von Franz de Bÿls PCs, da wir ihm im Gegenzug dazu Geld zur Verfügung gestellt haben, was er für seine Prozesse gegen den Alain Schmitt Clan dringend brauchte. U.A. befindet sich in diesem Fundus ein screen-video, das FdB am 11.12.2016 von accounts und links auf Facebook gemacht hatte. Wer verstehen und nachvollziehen will, wie eine Sekte wie die von Alain Schmitt mit vom Guru erklärten Feinden umgeht, muss sich das anschauen! Ich betone: Es handelt sich lediglich um einen Ausschnitt aller zu dieser Zeit von der Idji-Xuan-Sekte lancierten Fake-News. Hier wurde jemand öffentlich geschlachtet:

    fbscreenvid_11.12.16frame.mp4
    Ganz besonders hatte sich in diesem Zusammenhang Jesse Sievers selbst ins Zeug gelegt und die völlig nach hinten losgehende Aktion „Team Gina Lisa Lohfink“ und „Nein heißt Nein“ benutzt, um sich in Sachen des „mutmaßlichen Vergewaltigers“ FdB total nach vorne zu spielen – würg… und präsentiert sich bis heute furchtbar stolz damit auf ihrem Facebook account:

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/sexualstrafrecht-vielleicht-kapiert-ihr-jetzt-dass-ein-griff-an-den-hintern-kein-kompliment-ist-1.3068666?fbclid=IwAR2ed4fzKpEy7PA4SR_ku92S6hSZGDoPq93-KSxVYQoDNIOjNybugMh2JXc

    Liken

  6. Die Sekties haben auch kräftig Verleumder- und Hassposts an die paar Veranstalter geschickt, die Franz de Bÿl mit seiner Band im Programm hatten, und die z.T. sehr hinterhältig an die Frau oder den Mann zu bringen versuch. Selten direkt an die Ladenbetreiber gerichtet sondern häufig in den „Bewertungen“ oder „Kommentaren“ untergebracht – also überall da, wo sich anonym und ohne Kontrolle posten lässt. Im FdB-Fundus finden sich reichlich Beispiele in allen erdenklichen social media und in Blogs von linken Aktivisten oder allerlei sog. fortschrittlichen Berichterstattern. Nur in seltensten Fällen haben die trotz des augenscheinlichen Fakes etwas bemerkt, sondern nahmen sie das meist für bare Münze – hier ein Beispiel vom Garbàty:

    Im April von einem Idji-Xuan-Knecht gepostet – und erst im Dezember hat Franz den entdeckt…Wolf vom Blues-Café fand das wohl i.O.: Ein Konkurrent seiner Monokel weniger…ist das nicht echt ätzend?

    Liken

  7. Alain Schmitt hasst ja bekanntlich nichts mehr, als dass sein deutscher Familienname mit ihm in Verbindung gebracht werde. Vielleicht ist er ja ein Besatzungskind eines ehemaligen Gestapoverbrechers. Jedenfalls hat er’s u.a. ja auch ganz furchtbar mit den Nazis, die durch alle verfügbaren Großkamine nicht etwa in der gewaltigen Mehrzahl nur Juden, LGBTs, Kommunisten, Dichter und Denker und sonstige „geistig“ Behinderte…undundund…sondern eben auch Abermillionen Sehbehinderte und Blinde dem Feuertod opferten . Und das ist deshalb besonders schändlich, weil Alain Schmitt doch selber blind, wenn schon nicht zu den Vorgenannten gehörig ist, selbst wenn er den tatsächlichen Beweis auch dafür bislang schuldig geblieben ist Und da bis zum heutigen Tage die Nazis bei uns ja an der Macht geblieben sind, musste Idjihidgi ein paar mehr Videos (…bittebitte niiiiiicht!!) machen, in denen er seine wahnsinnige Diskriminierung in Deutschland als Blinder schildert. Ihm ist dabei völlig wurscht, dass die BRD im europäischen Vergleich gar nicht so schlecht dasteht (siehe https://www.dbsv.org/eaa.html ) – vom Vergleich weltweit mal ganz zu schweigen. Von der zwischen 2014-2018 in der BRD amtierenden Behindertenbeauftragten Verena Bentele will er auch nichts wissen und eine Umfrage bei einigen Berliner Blindenvereinen ergab lediglich, dass die, bei denen sich Idjihidgi überhaupt einmal „vorgestellt“ hatte, sich sehr schnell wieder von ihm verabschiedet hatten (auf gut deutsch: Sie haben ihn rausgeworfen).
    Also wettert ausgerechnet er als stadtbekannter Juden- und Schwulenhasser kräftig über Nazi-Deutschland und verlangt seinen Followern ab, dass sie gefälligst alle möglichen Nachweise zum Beweis dieser weiteren Verschwörungstheorie aus dem umnachteten Herrn Schmitt herbeischaffen sollen.
    Jesse Sievers, die ja als freie Musiklehrerin in der Rosa-Parks-Grundschule in Neukölln und dort in einem Anbau der ehemaligen Desinfektionsanstalt arbeitet, ist nach einem Ausschwitz-Besuch durch des Masters Theorien zu einem völlig neuen Verständnis des ehemaligen Desinfektionsschornsteins gekommen – hier ein kleiner Film aus dem FdB-Fundus. Da kein Ton darauf war, haben wir eine Beschreibung verfasst und diese von der Avatarin von Text-to-Speech vorlesen lassen. Schließlich bedanken wir uns noch herzlichst für den Cartoon von Gerd Seyfried:

    Der Höllenschlot der Desinfektionsanstalt
    [Das Video musste leider entfernt werden, weil es Frau Sievers offenbar nicht mehr so richtig gefällt, was natürlich nicht heißen soll, dass ihr „Master“ sich geirrt hatte…lol]
    Bemerkenswert ist hier die darstellende Kunst von Jesse Sievers, die ihre schauspielerischen Fähigkeiten überzeugend zeigt. Jesse Sievers ist sehr wohl imstande, von einer Art weiblichem Dr. Jekyll – hier im Bild – zu einer hochkriminellen Mrs. Hyde sekundenschnell zu wechseln. Franz de Byl wird wohl auf Frau Dr. hereingefallen sein….darf so jemand unsere GrundschülerInnen unterrichten? Droht hier nicht eine ganz üble Infiltration? Scientology-like…?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.